Kulturstadt Düsseldorf:  Führungen zu Kunst, Musik, Theater und Literatur

Die Düsseldorfer Kunstachse – zwischen Kunstpalast und Ständehaus

In der deutschen Kunstlandschaft gilt Düsseldorf als

erste Adresse. Dafür sorgen bekannte Musiker, Maler oder Baumeister und Bildhauer schon seit mehreren Jahrhunderten. Wissenswertes von Immermann und

Immendorff, Behrens und Beuys oder Schumann und Schadow lässt sich auf der Düsseldorfer Kunstachse erzählen. Zahlreiche Kulturinstitutionen sind - wie an

einer Perlenschnur aufgefädelt - an der grünen Lunge der Stadt, dem Hofgarten, beheimatet. Zusätzlich lohnt ein Abstecher in die südliche Innenstadt mit den Kultureinrichtungen der Carlstadt und dem K21.

 

Stadtführer: Sprenger, Tönnesmann, Kahnt, Pannes, Salem, Binsfeld


Literarisches Düsseldorf

Wir begleiten die Düsseldorfer Literaten durch die Innenstadt zu ihren Lieblingsplätzen und lauschen ihren Ergüssen über unsere Stadt. Die Führung wird garniert mit Anekdoten und Histörchen über diese rheinischen Poeten aus drei Jahrhunderten. Der Satiriker Hermann Harry Schmitz kommt ebenso zu Wort wie der Akademieschüler Günther Grass oder das Theatergespann Immermann und Grabbe. Abschließend öffnet das Heinrich-Heine-Institut seine Pforte, wo Sie sich an der spitzen Feder des berühmten Dichters ergötzen können.

 

Stadtführer: Binsfeld, Tönnesmann, Kahnt


Der Literatur auf der Spur

spricht vom (manchmal) langen Weg vom Geistesblitz zum Bücherwurm: Wie wurden Bücher

gemacht, wo wurden sie aufbewahrt, wer besaß sie und wer las sie (oder durfte sie lesen)?

Ein Rundgang mit vielen Geschichten von Büchern in Düsseldorf, der im Heinrich-Heine-Institut seinen Abschluß findet.

 

Stadtführer: Pannes


Düsseldorf und die Musik

Geniale Musiker haben Düsseldorfs Kulturszene vor allem im 19. Jahrhundert geprägt – wir besuchen die Wirkungsstätten von Burgmüller, Mendelssohn-Bartholdy, Schumann & Co.

Doch auch heutzutage ist Düsseldorf die Heimat großer Musiker mit Kraftwerk, den Toten Hosen, Marius Müller-Westernhagen oder Doro Pesch. In ihren Songs haben sie die Rheinterrassen, die Königsallee oder den legendären Hühnerhugo verewigt.

 

Stadtführer: Tönnesmann, Kahnt 


Die Düsseldorfer Tonhalle - Von Sternen zu Stars

Sie sind der Star auf oder hinter der Bühne der Düsseldorfer Tonhalle, die ihre „Karriere“ 1926 als Planetarium begann.

Kooperation mit der Tonhalle: Innenführung

 

Stadtführer: Pannes 


Geschichte(n) in Stein und Bronze

Skulpturen, Plaketten, Monumente - wir erzählen die Geschichten der zu Stein gewordenen Erinnerungen.

 

Gästeführer: Tönnesmann, Pannes, Kahnt, Spelberg

 


Wasserspiele - Brunnen in der Innenstadt

Spaziergang zwischen Kö‘ und Altstadt zu den sprudelnden Kleinodien im Stadtmobiliar.

 

Stadtführer: Pannes 


Theaterstadt: vom Hoftheater zum Heine-Spektakel

Die Tour beleuchtet 400 Jahre Theatergeschichte an der Düssel zwischen altem Markt und Theatermuseum.

Kooperation mit dem Theatermuseum: incl. Einführung in die Sammlung

 

Stadtführer: Pannes, Tönnesmann 


Golzheimer Friedhof

Die „Insel der Seligen“ fungiert heute als grüne Oase und berichtet von großen Namen vergangener Tage.

Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die Anlage durch Maximilian Friedrich Weyhe am Nordrand der damaligen Stadt konzipiert. Das Ehrengrab von Düsseldorfs bedeutendem Gartendirektor befindet sich im katholischen Friedhofsteil.

 

Stadtführer: Tönnesmann, Kahnt